Port & Chemo

Speiseröhrenkrebs (Bösartig) geht weiter………………………………

Inzwischen kann mein Mann keine Feste Nahrung (verdünnt) mehr essen. Astronauten Nahrung gibt es. Das ewige warten von Tumor Ergebnisse, nervt und geht inzwischen an unsere Substanz. Besonders mein Mann, der leidet sehr. Letzte Montag sollte er ein Anruf bekommen wieviel Uhr an Dienstag sein Port gesetzt wird. Der Anruf kam nicht, er war am Boden zerstört, ohne Port kein Chemo, die Uhr tickt. Nachdem ich die Chemo Abteilung am Telefon hatte, bekam ich die Uhrzeit.. Also nächste Tag Port OP 9 Uhr. Dort hat er von 9 Uhr bis mittags 2 Uhr im Wartezimmer gewartet, ohne Essen, musste nüchtern erscheinen. Dann würde er doch während der OP in Narkose gelegt. Ich bekam kein Anruf und ab 19 Uhr dar ging mein Tochter hin und brachte ihm nach Hause, horror. Jetzt tritt er sein erste Chemo an, dauert 4 Stunden dann kommt er mit Taxe nach Hause gebracht. Es schlaucht, sorgen und Angst frisst uns auf. Dieses Jahr kein OP, der Chemo muss der Tumor verkleinern, dann können die hoffentlich operieren. Wir leben im Moment von der eine Tag zum andern. Versuchen das beste raus zu machen, Es gibt Tagen dar bin ich nur am heulen, wenn er das nicht mitbekommt, Gefühl ich schaffe es alles nicht, aber dann gibt es Tagen wo ich denke, so Internetkaas, genieße die Momenten mit dein Mann, jede Sekunde am besten………………….

Gerade Anruf von mein Mann bekommen, nach diese Chemo, bekommt er eine Pumpe mit eine Pulle Chemo mit . Muss er bis morgen im laufe des Tages tragen, auch nachts. Dann mit Taxe zum Krankenhaus, dort wird das abgemacht. In 14 Tage nächste Chemo und anschließend wieder das gleiche mit Pumpe und Pulle Chemo.

Kommentare habe ich bei diesen Beitrag deaktiviertwer mich kontaktieren mochte, unter meinen E-Mail Adresse; internetkaas@web.de (Nur seriöse Mails werden beantwortet)