Lebensmittel in Vorratsschrank lagern.

Eigentlich hatte ich nie Problemen damit, aber seitdem bei mir zum ersten Mal eine „Lebensmittelmotteplage“ war schon. Ich hatte im Vorratsschrank immer so kleine Lebensmittel Motte fliegen sehen. Dar habe ich nicht lange überlegt, alles raus, Regal Bretter sehr gründlich mit Essig im Wasser gereinigt, der Schrank ebenfalsch mit Essig im Wasser gereinigt. Der PVC Fußboden raus, wieder mit Essig im Wasser geputzt. Anschließend mit heißem Fön damit auch Löcher geföhnt. Dann an dem Vorratsschrank Tür eine Lebensmittel Motte Falle geklebt. Mehl und sonstige Getreide mit Verpackungen entsorgt. Dann gut überlegt, was jetzt ………………………………. Dann viel mir ein ich habe neben meinen Herd ein schmales Schränkchen mit ein roll Türchen. So nutze ich, um die zu füllen meine Weckgläser mit passender Luftdichte frischhalt Deckel. Von Nudeln bis Mehl, Haferflocken, Zucker na ja was man so braucht zum Kochen. In eine Küche Schublade, neu gekaufte Vorrat, aber nicht mehr zu großer Menge, Mehl, Haferflocken, Haferkleie, Zucker und Gelierzucker. Mehrere Gläser mit gefüllt und mit passender Luftdichte frischhalt Deckel. Im Vorratsschrank selbst, Konserven, Getränke, Kaffee, halt alles was gut verpackt ist und keine Gefahr besteht für Motten. Im Laden passe ich jetzt so gut auf das ich in die Laschen von Getreide Produkten schaue und gegen die Verpackungen leicht klopfe ob kein kleines loche vorhanden ist. Angebrochenen Lebensmittel verpacke ich auch in eine Schublade mit Gläser und passender Luftdichte frischhalt Deckel

Das war ein schrecken, aber ich habe gelernt, man kann noch so sauber sein, es passiert oft das man es vom Lebensmittel Geschäft mit in die Wohnung nimmt.

© Text und. Foto Internetkaas